Nettolohn berechnen  
 
 Bruttolohn:    
 Abrechnungs-
 
zeitraum: 
 Jahr  Monat 
 Geldwerter Vorteil:
 zum Firmenwagenrechner 
  
 Jahr:      
 Steuerfreibetrag:    
 Steuerklasse:    
 Kirche     ja  nein 
 Bundesland:      
 
 Haben Sie Kinder?     ja  nein 
 Kinderfreibetrag:    
 Ihr Alter:      J 
 
 Kranken-
 
versicherung: 
    
 Renten-
 
versicherung: 
    
 Arbeitslosen-
 
versicherung: 
    
 
Info's

Die Lohnsteuer-Steuerlast berechnen

Der Netto Steuerrechner berechnet die Steuerlast für die Jahre 2014, 2013, 2012 und 2011.

So funktioniert die Berechnung der Lohnsteuer, Kirchensteuer und des SoLi-Zuschlags: Bevor die Lohnsteuer ermittelt wird, werden zuerst die auf der Lohnsteuerkarte vermerkten Freibeträge abgezogen (vom Bruttolohn). Die Lohnsteuer, der SoLi-Zuschlag und die Kirchensteuer werden dann mit Hilfe der Lohnsteuertabelle in der jeweiligen Steuerklasse und Lohnstufe abgelesen.

Dabei ist die Höhe der Lohnsteuer abhängig von der genauen Höhe des Bruttoeinkommens und dem Familienstand des Arbeitnehmers. Der Familienstand wird über die Steuerklassen definiert. Diese finden Arbeitnehmer als Eintragung auf der Lohnsteuerkarte. Ein unverheirateter Arbeitnehmer/in ist in der Steuerklasse III. Ehepartner, die beide ein Einkommen beziehen bekomme die Steuerklasse IV.

Die ermittelte Lohnsteuer ist die Bemessungsgrundlage für die Ermittlung des Solidaritätszuschlags (5,5 % der Lohnsteuer). Der Kirchensteuersatz beträgt 9 % der Lohnsteuer (Ausnahme Bayern und BW 8 %). Die Kinderfreibeträge haben keinen Einfluss auf die Lohnsteuer, lediglich die Höhe des SoLi-Zuschlags und auf die Höhe der Kirchensteuer.

Die Höhe Ihrer Lohnsteuer berechnen mit dem Steuerrechner.

Die Kinderfreibeträge beeinflussen die Höhe des SoLi-Zuschlags und die Kirchensteuer, nicht aber die Lohnsteuer.